Rennrudern

Das Leistungsrudern ist von sehr viel Disziplin, Ehrgeiz, Energie und einem hohen Zeitaufwand geprägt.

Ruderinnen & Ruderer treten bei Wettkämpfen, Regatten genannt, direkt gegeneinander in verschiedenen Boots- und Altersklassen  auf einer Regattastrecke an. Seit den ersten Olympischen Spielen der Neuzeit, im Jahr 1896, ist das Rudern im olympischen Programm. Dabei beträgt die olympische Distanz im Rudern 2.000 Meter. Auf den meisten Regatten wird jedoch nur eine Streckenlänge von 1.000 Metern gefahren.

Es gibt jedoch auch Sprintrennen, meistens über eine Distanz von 500 Metern wie z.B. STAW & Ellida Regatta oder 350 Meter wie bei der WRC Donaubundregatta Sprintregatta, aber auch Langstreckenrennen über eine längere Distanz wie z.B. die Vienna Rowing Challenge des WRK Argonauten über 4.000m mit Wende.

Zusätzlich zu den Wettbewerben auf dem Wasser werden – meistens im Winter – Ergometerwettkämpfe auf Ruder-Ergometer ausgetragen. 2021 wurde die Österreichische Ergo Meisterschaft das erste Mal vom WRV online durchgeführt.

 

Internationale Wettkämpfe

Im Rudern finden jährlich Weltmeisterschaften und Europameisterschaften statt. Des Weiteren findet seit 1997 ebenfalls jährlich der Ruder-Weltcup statt, jedes Jahr an drei verschiedenen Stationen. Rudern ist auch eine olympische Sommersportart, alle vier Jahre finden also Ruderwettkämpfe in den 14 olympischen Bootsklassen statt. Diese Wettkämpfe sowie weitere internationale Regatten werden jährlich nach den Wettkampfregeln der FISA dem Weltruderverband, meist über eine Strecke von 2.000 Metern auch bei den U23 (Alter von 19 bis 22).

Weltmeisterschaften und Juniorenweltmeisterschaften, ausgetragen.

Der wahrscheinlich bekannteste Internationale Ruderwettkampf in Wien war die Weltmeisterschaft 1991 auf der Neuen Donau.

 

Nationale Wettkämpfe

Regatten in Österreich werden vom ÖRV oder den einzelnen Verbänden oder direkt von den Ruderclubs selber veranstaltet.

Von der FISA anerkannte Bootsklassen im Rennrudersport:

  • Einer (1x):   Eine Person mit zwei Skull
  • Zweier ohne Steuermann (2-):   Zwei Personen mit jeweils einem Riemen
  • Zweier mit Steuermann (2+):   aktuell noch bei Männern. Zwei Personen mit jeweils einem Riemen, Boot mit Steuermann
  • Doppelzweier (2x):   Zwei Personen mit jeweils zwei Skull
  • Vierer ohne Steuermann (4-):   Vier Personen mit jeweils einem Riemen
  • Vierer mit Steuermann (4+):   aktuell U23 Männer, ParaMix, JuniorenVier Personen mit jeweils einem Riemen, Boot mit Steuermann
  • Doppelvierer (4x):   Vier Personen mit jeweils zwei Skull
  • Achter (8+):   Acht Personen mit jeweils einem Riemen, Boot mit Steuermann

Zweier mit Steuermann und Vierer mit Steuermann, werden nur von Männern gerudert, sind aber keine olympischen Bootsklassen mehr. Ansonsten gelten alle angeführten Bootsklassen für Männer und Frauen.

Von der FISA anerkannte Gewichtsklasse im Rennrudersport:

Zusätzlich zu den verschiedenen Bootsklassen, gibt es die Gewichtsklasse der Leichtgewichte. Hier liegt das Durchschnittsgewicht der Frauen bei 57kg, das der Männer bei 70kg. Das Gewicht im Einer und das Maximalgewicht eines Ruderers im Mannschaftsboot ist bei den Frauen mit 59kg, bei den Männern mit 72,5kg bemessen.

 

In den RWBs (Ruderwettfahrbestimmugen), die auf der ÖRV Seite zu finden sind, sind alle relevanten Bestimmungen zu finden.

 

Altersklassen und Wettkampfdistanzen:

SchülerInnen B:

  • Jugendliche im 11. und 12. Lebensjahr
  • Die Wettkampfdistanz beträgt 1.000m

SchülerinInnen A:

  • Jugendliche im 13. und 14. Lebensjahr
  • Die Wettkampfdistanz beträgt 1.000m

JuniorInnen B:

  • Jugendliche im 15. und 16. Lebensjahr
  • Die Wettkampfdistanz beträgt 1.500m

JuniorInnen A:

  • Jugendliche im 17. und 18. Lebensjahr
  • Ab dieser Altersklasse bestreiten die SportlerInnen die allgemeine Wettkampfdistanz von 2.000m.

SeniorInnen B:

  • Ab dem 19. und bis zum 22. Lebensjahr
  • Allgemeine Wettkampfdistanz von 2.000m.

SeniorInnen / Offene Klasse:

  • Ab dem 19. Lebensjahr
  • Allgemeine Wettkampfdistanz von 2.000m.

Nur National geltend:

RWB § 22 Erweiterung der Altersklasse A bei den JuniorInnen:

  • Bei nationalen RR können die Rennen der Altersklasse A als für den Breiten- und Vereinssport erweiterte Klasse AX ausgeschrieben werden.
  • Startberechtigt in der Altersklasse AX sind Männer/Frauen, die sich im laufenden Ruderjahr nicht um Entsendungen durch den ÖRV beworben haben oder entsandt wurden und Masters A.

 

TRAINING

STÜTZPUNKTTRAINING

Das Wiener Stützpunkttraining findet an der Regattastrecke der Neuen Donau bei der Steinspornbrücke und im Winter in Trainingslagern sowie in der Kraftkammer statt.

Ziel des Stützpunkttrainings ist vor allem die vereinsübergreifende Kaderbildung.

 

VEREINSTRAINING

Das individuelle Vereinstraining findet in den jeweiligen Club/Vereinen statt. Gerudert wird in Wien an der Alten Donau, Donau und Kuchelau. Die meisten Bootshäuser sind auch mit sehr guten Indoor-Trainingsmöglichkeiten ausgestattet.

WRV LEISTUNGSKADER

Kaderliste des Wiener Ruderverbandes