Breitensport

Rudern ist ein idealer Sport für alle, die auf dem Wasser sportlich aktiv sein möchten. Dieser Sport kann als Leistungssport aber auch als Freizeitsport und hier bis ins hohe Alter ausgeübt werden. Die Tatsache, dass man sich beim Rudern hauptsächlich an der frischen Luft bewegt gilt Rudern als besonders gesundes Hobby.

Der so genannte „Breitensport“ Rudern bietet die Möglichkeit, etwas für die persönliche Fitness zu tun, seinen Körper zu fordern und zu fördern sowie Bewegung in den Alltag zu bringen. Rudern als Freizeitsport ist ein optimales Koordinationstraining für den Bewegungsapparat und auch eine hervorragende Möglichkeit gegen Rückenschmerzen vorzubeugen.

Nicht zu vergessen: der Spaß am gemeinsamen Trainieren. Man lernt beim Rudern sich aufeinander zu verlassen und jeder erwartet vom jeweils anderen den gleichen Einsatz. Und man lernt, sich zu überwinden, wenn es windig ist, regnet oder es noch finster ist. Es können somit Freundschaften für ein ganzes Leben entstehen.

Abseits des Rennruderns gibt es hier beim Breitensport eine ganze Fülle an anderen Bootsklassen, die speziell bei Anfängern, Hobbyruderern, oder beim Wanderrudern Verwendung finden.

Auch im Breitensport sucht man den Vergleich im sportlichen Wettkampf und die Herausforderung den die Bewältigung einer langen Ruderdistanz bietet. Die hohen Meldezahlen bei den zahlreichen Veranstaltungen im In- und Ausland bestätigen dies.

Anfängertraining bzw. Schnupperstunden werden von allen Ruderclubs bzw. Rudervereines des WRV angeboten. Mehr Infos dazu findet ihr online auf den jeweiligen homepages,

Die jährliche Rudersaison am Wasser beginnt sobald es eisfrei ist und es das Wetter zulässt.

Wanderrundern

Beim Wanderrudern geht es primär um den Spaß am Rudersport und um das Erleben der Natur. Bei diesen Fahrten auf der Donau und anderen Gewässern und bei den Sternfahrten des ÖRV können alle Mitglieder, angepasst an ihr Leistungsvermögen und ihr Engagement, ihren Sport auch außerhalb der WRV Hausstrecken ausüben.

Bei Wanderfahrten entdecken Mannschaften die schönsten Landschaften und sehenswertesten Städte vom Wasser aus.

Für das Wanderrudern werden wesentlich breitere und massivere Boote verwendet. Dadurch bietet sich in den meisten Booten auch etwas Platz für mitgeführtes Gepäck. Tagesausflüge sind beim Wanderrudern sehr beliebt.

 

– Die Wanderfahrt

Wanderfahrten werden gerne als Tagesausflüge geplant. Man besucht beispielsweise einen anderen Ruderverein oder fährt für ein paar Stunden Aufenthalt in eine andere Stadt, die am selben Fluss wie die Heimatstadt liegt. Viele Wanderfahrten sind aber gleichzeitig auch richtige Reisen und dauern mehrere Tage oder auch Wochen.

Dabei kann man sich beispielsweise auf zusammenhängenden Flüssen, durch verschieden Länder bewegen. Es ist eine abenteuerliche Art zu reisen und es bietet die Möglichkeit den Urlaub mit dem Rudersport zu verbinden. Oft schließen sich RuderkollegInnen mehrerer Vereine für eine Wanderfahrt zusammen.

Für das Gelingen einer Wanderfahrt sind nicht nur ein lohnendes Ziel, sondern auch die Vorbereitungen von großer Bedeutung. Natur erleben, Neues entdecken, Freunde gewinnen, Kultur genießen und sich sportlich betätigen kennzeichnen das Wanderrudern.

Zu einer guten Planung gehört eine passende Auswahl der Strecke und der TeilnehmerInnen.

Seit 1971 gibt es jährlich eine von der FISA organisierte World Rowing Tour, bei der RuderInnen aus aller Welt gemeinsam eine geplante Wanderfahrt erleben können, mit wunderschönen Landschaftsbildern und Sight-Seeing, wie bei einem echten Urlaub. Die World Rowing Tour wird oft in Ländern und Regionen veranstaltet, in denen das RudernInnen, wenn überhaupt nur als olympischer Sport bekannt ist.

Ziel ist es die Menschen auf die Bandbreite und vielen Facetten des Rudersports aufmerksam zu machen.

TIPP:

Planungsunterlagen für Wanderfahrten zu finden unter: ÖRV

 – Die Sternfahrt

Beim Rudern gibt es die sogenannten Sternfahrten, bei denen Mannschaften aus dem ganzen Land, oder auch aus dem Ausland, zum veranstaltenden Verein rudern. In Österreich gibt es jedes Jahr fünf Sternfahrten, die  über die gesamte Rudersaison von verschiedenen Vereinen entlang der Donau organisiert werden. Beim Zielverein angekommen, sitzt man gemeinsam mit den Vereins- und den RuderkollegInnen der anderen Vereine zusammen. Sternfahrten sind eine schöne Gelegenheit, Ruderkultur entlang der Donau zu erleben und zu pflegen, sowie Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Es gibt Punktewertungen im Vordergrund steht allerdings das Erlebnis und die Veranstaltung selbst.

TIPP:

Angeboten werden Wanderfahrten von folgenden WRV Cubs/Vereinen: 

z.B. Donau, Donauhort, Lia und Pirat