Indoorrudern

Um den Rudersport auch im Winter auszuüben gibt es seit ca. 20 Jahren die verschiedensten Arten von Ruderindoorgeräten sogenannten Ruderergometer. In Österreich finden seit 1990 jährlich die Indoormeisterschaften statt.

Dadurch gibt es hier eine gute Vergleichsmöglichkeit der Leistungen auch in der ruderfreien Zeit.

Viele Fitnesszentren bieten schon Ruderergometer zum Ausdauertraining an.

Altersklassen und Distanzen: Der 2.000m Test ist die dem Rudern ähnlichste Distanz und gleichzeitig auch die verbreitetste.

Am Ergometer ist man dafür auf das Display fokussiert, welches gnadenlos aufzeigt, wenn die Leistungskurve abfällt. Dabei kann man Musik oder Podcasts hören bzw. sieht im Spiegel, wo und wie die Bewegung zu verbessern ist. Es gibt auch ein Programm, bei dem Schlagzahl, Kraft oder die Nutzung der Länge der „Rollbahn“ variiert. Fad wird dabei wirklich nur den Wenigsten.

Auf der Homepage von Concept II finden sich Weltrekordlisten und die Möglichkeit online Trainings durchzuführen und einzutragen. Es gibt natürlich auch andere Distanzen und sogar über die Marathondistanz von 42 km hat es schon Wettkämpfe gegeben, aber Vergleichswerte werden im Training nur noch über 6.000m angeführt.

Die Altersklassen sind vom Rennrudern übernommen und können auf dieser Homepage nachgelesen werden, nur bei den Gewichtsklassen haben es die Leichtgewichte im Winter etwas leichter, sie dürfen ein paar Kilo schwerer sein als am Wasser.


Auf nationaler Ebene in Österreich gibt es jedes Jahr im ersten Quartal die internationalen Österreichischen Ruder–Indoormeisterschaften. Aber auch alle Nachbarländer veranstalten jährliche Meisterschaften.

Aufgrund der COVID-19 Pandemie wurde 2021 die erste virtuelle Österreichisch Ruder Indoormeisterschaft mit 217 TeilnehmerInnen vom WRV erfolgreich veranstaltet.