Rudersport

Der Rudersport in Wien

WarumRudern

Erste Ruderfahrten in Wien sind seit ca. 1850 bekannt, als sich Wiener Bürger über das Wochenende Boote der Donaufischer ausborgten und auf den ausgedehnten Armen der Donau zu „ rudern“. Doch bald genügte dies nicht mehr, man begann eigene Flachboote zu bauen um unabhängig zu werden, daraus ergaben sich neue Gemeinschaften von Gleichgesinnten die 1863 in der Gründung des „ Lia – Club “ mündeten und den Beginn der sportmäßigen Ruderei in Wien einläuteten.
1867 entstand durch Abspaltung der Lia der zweite österr. Ruderverein „Donauhort“, beide hatten ihre Bootshäuser am Kaiserwasser an der noch unregulierten Donau. Erste Rennboote wurden im Ausland gekauft und frei vereinbarte Wettfahrten zwischen Lia und Donauhort durchgeführt. mehr

Mitmachen

Firmen

Viele unserer Vereine bieten Ruderevents für Firmen, welche Ihren Mitarbeitern einen unvergesslichen Tag bieten wollen, an! Beim Vienna Nightrow gibt es außerdem die Möglichkeit im Zuge der Regatta das Firmenevent abzuhalten.

Zuschauen

Alle Regatten im Raum Wiens bieten großartige Kulissen für Naturliebhaber. Für das leibliche Wohl ist bei den meisten Regatten gesorgt. Sämtliche Regatten finden Sie in unserem Regattakalender.

Mitrudern

Das Erlebnis Rudern bieten sehr viele Vereine und Ruderclubs im Zuge von Ruderkursen für jung und alt, an. Vereinsliste

Sponsoren

Allen unseren Sponsoren bieten wir ein adäquates Sponsoringpacket an. Wir danken unseren bisherigen Sponsoren für Ihre Jahrelange Unterstützung. Sollten Sie interesse haben den Rudersport in Wien zu unterstützen: office(et)ruderverband.wien

teamrotweissrot stoeckneu sportwien imsb nadaunischneiderweba

Kategorie

IMG_5103

Warum Rudern?


  • Rudern ist eine der anspruchsvollsten Sportarten.
  • Als eine von wenigen Sportarten wirkt sich Rudern auf alle Hauptmuskelgruppen positiv aus und ist dazu äußerst kreislauffördernd.
  • Beim Rudern werden sämtliche Muskeln des Bewegungsapparates gleichmäßig beansprucht.
  • Beim Sportrudern wird über einen Rollsitz auch die Beinmuskulatur (70 Prozent) eingesetzt.
  • Verletzungen sind selten, nach Untersuchungen von Krankenkassen zählt Rudern zu den gesündesten und ungefährlichsten Sportarten
  • Rudern ist auch in den Winter- und Herbstmonaten möglich. Hierfür wird das Ruderbecken oder der Ruderergometer verwendet.