Wanderrudern

Wanderrudern

WanderrudernDas Wanderrudern ist ein Befahren verschiedener Seen und Flüsse ohne Wettfahrtgedanken, nur zur Erholung und dem Genuss längerer Fahrten ohne Unterbrechung in freier Natur. Die meisten Vereine haben eine eigene Gruppe, bei der sich HobbysportlerInnen bei Wanderfahrten sportlich betätigen. Bei längeren Strecken - oft mehrere Tage - auf Flüssen und größeren Binnengewässern werden zeitweise bis zu 100km pro Tag im Ruderboot zurückgelegt. Abenteuerlich wird sehr oft in Zelten direkt am Gewässer übernachtet. Die Wanderruderei bevorzugt Boote, die breiter als die normalen Wettkampfboote sind, wobei heute faserverstärkte Kunststoffe überwiegen. Die Ausdehnung der Wanderfahrten über einen Tagesausflug hinaus ermöglicht das Erkunden ganzer Flussläufe, Kanäle und interessanter Uferlandschaften. Ein jährlicher Fixpunkt ist die Teilnahme an der Vogalonga (Pfingsten) in Venedig. Wanderrudern ist vor allem, im schiffsnahem Raum, nicht ungefährlich und darf nur unter der Führung von ausgebildeten Personen durchgeführt werden.

Sternfahrt

Wanderrudern3

bezeichnet eine Veranstaltung, an der Teilnehmer aus verschiedenen Himmelsrichtungen kommen, um sich an einem Veranstaltungsort zu treffen. Meistens wird der veranstaltende Verein angesteuert. Im österreichischem Ruderkalender finden sich 5 Sternfahrten, welche auch Teil der "ÖVM" sind. Diese Sternfahrten werden entlang der Donau veranstaltet. Der Abschluß der Sternfahrt ist meistens ein Fest beim veranstaltendem Verein. Durch diese Sternfahrten wird der Breitensport in Österreich gefördert und ist eine schöne Abwechslung zum Leistungssport. Man lernt Natur, Leute und das Rudern auf fließendem Gewässer kennen.

 

Termine

18. April 2015 - 16 Uhr Ankunft - URV Wallsee
20. Mai 2015 - 16 Uhr Ankunft - RV Normannen
20. Juni 2015 - 16 Uhr Ankunft - Tullner RV
18. Juli 2015 - 16 Uhr Ankunft - WRC Pirat (Strombootshaus)
29. August 2015 - 16 Uhr Ankunft - WRV Donauhort

teamrotweissrot stoeckneu sportwien imsb nadaunischneiderweba